Knoblauchöl
Korianderöl
Schnittlauchöl
Brunnenkresseöl
Zitronenöl
Curryöl
Knoblauch-, Ingwer- und Frühlingszwiebelöl
Tomatenöl
Sesam-Chili-Öl
Kräuteröl 1
Kräuteröl 2
Orangenöl
Friedrichs Mousse au Chocolat
Pudding
Apfelsinenscheiben mit Olivenöl
Tannenwipfel-Honigeis mit Zibärtleschaum Tannenwipfel-Honigeis mit Zibärtleschaum
Avocado-Likör
Avocado - Dressing
Grillsaison - Fleisch würzig einlegen
Grillfleisch richtig zubereiten
Apfel-Olivenöl-Dressing
Sommerschorle
Glühwein - das Richtige für die kalte Jahreszeit Glühwein - das Richtige für die kalte Jahreszeit
Friedrichs Spaghetti Carbonara
Friedrichs Crazy Bulette mit asiatischem Glasnudelsalat
Kohlroulade à la Friedrichs
Harissa Spätzle
Muffins mit Olivenöl
Zimtolivenoelkuchen
Kartoffelschaum im Reagenzglas
Gazpacho Andaluz Gazpacho Andaluz

   periana - Das GourmetKontor - Zur Startseite
Zum Warenkorb
Warenkorb
Suche:
Olivenöl Essig Gewürze Feinkost Wein/Sekt/Secco Spirituosen Divers Gutscheine - Geschenke

 Neueste Produkte
 Meist gekaufte
 Meist aufgerufen
 Mein Merkzettel
 Warengruppen
 Geschenkservice



Login:
KundenNr:
Kennwort:
Anmeldung dauerhaft:


Kundenkommentar:
~~~WOOOW~~REIBUNGSLOS!~~`GUTER Deal~~~!@!~~TOOOP~~






Bärlauchpesto

Bärlauchpesto

Bärlauch-Pesto ist ähnlich wie das ursprüngliche italienische Pesto aus Basilikum, allerdings wird anstelle von Basilikum Bärlauch verwendet.
Aus diesem Grund hat es auch einen an Knoblauch erinnernden Geschmack.
Bärlauch regt den Stoffwechsel an und wirkt so gegen (Frühjahrs-) Müdigkeit.
Bärlauch-Pesto eigent sich hervorragend zu Spaghetti, Kartoffeln oder einfach als Brotaufstrich.
Auf selbstgemachter Pizza schmeckt es ebenso wunderbar.
    Zutaten:
  • 125 gr Bärlauch
  • 30 gr Parmesankäse (fein gerieben)
  • 50 gr Pinienkerne (leicht geröstet)
  • 125 ml Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Die Zutaten können nach eigenem Geeschmack variiert werden.
Passend zur Bärlauchmenge muss man dann auch die Ölmenge variieren.
Im Zweifelsfalle geben Sie ein Teil des Öles erst nach und nach zu.
Auch Parmesankäse und Pinienkerne nach Geschmack zugegeben werden.
Gegebenenfalls auch hier die Ölmenge anpassen.
Die Konsistenz sollte cremeartig werden.
Olivenöl ist optimal, man kann jedoch (aus Kosten- oder Geschmacksgründen) auch andere Öle wie z.B. Rapsöl oder Sonnenblumenöl verwenden.
Aufgrund der Milde unseres Aceite Periana eignet sich dieses Premium-Olivenöl optimal als Grundlage für ein Pesto. So könnne die Kräuter Ihren Geschmack voll entfalten und zur Geltung bringen.
Anstelle der Pinienkerne kann man Sonnenblumenkerne oder Walnüsse benutzen.
    Anleitung:
  • Bärlauchblätter waschen und vorsichtig abtrocknen.
  • Bärlauchblätter in feine Streifen schneiden.
  • Pinienkerne vorsichtig anrösten. Die Pinienkerne sollten nach dem Rösten hellbraun sein. Sie duften dann sehr lecker.
  • Pinienkerne mit einem grossen Messer sehr fein schneiden oder mit einer Nussmühle reiben. Einige der Kerne können Sie zur späteren Dekoration zur Seite legen.
  • Alle Zutaten in ein hohes Gefäss geben und mit einem Mixstab pürieren bis es eine cremige Substanz bekommt.
  • Das Pesto in eine Schüssel oder in ein Glas füllen.

Im Kühlschrank (kühl und dunkel) hält sich das Pesto eine Weile (Tage bis Wochen) und ist somit auch eine Möglichkeit, Bärlauch haltbar zu machen.
Tipp: Geben Sie etwas Zitronensaft oder Ascorbinsäure (Zitronensäure) hinzu, behält das Pesto länger seine schöne grüne Farbe und hält etwas länger.

Im Netz finden Sie viele weitere Infos zu Bärlauch wie z.B:


Dieses Rezept ist in folgenden Bereichen: Beilagen | Aufstriche | Verschiedenes |
Einfach auch den gewünschten Bereich klicken, um weitere Rezepte zu diesem Bereich zu finden.

Weitere Rezepte in diesem Bereich:

Kundenservice
  • Änderungen an der Webseite
  • Periana / San Isidro
  • Informationen Olivenöl
  • Gourmetkoch Sascha Friedrichs
  • Rezepte
  • Literatur
  • Bezugsquellen
  • Verschiedenes periana - DGM Partner 1

    periana :: Tel: 07242/936160 :: Email: info@periana.de